Hallenser Grashalmhaiku

Startseite

 

 

Haiku der Hallenser Haikugruppe
veröffentlicht  im
"Grashalm"

 

Einige der Haiku wurden anderweitig veröffentlicht z.B.:  im Buch "Gesammelte Augenblicke", in polnischen Haikubuchveröffentlichungen, bei haiku-heute.de , im "Sommergras" der DHG e.V., im Internetportal "Chrysanthemum", in Kalendern, Zeitungen und Zeitschriften.

 



Ingrid Löbling


Vom Wind
getragen -
Glockengeläut


Im Vorübergehen...
der Blick
des Fremden

Am Morgen -
er nimmt ihr Lachen
mit in den Tag



Gesundbrunnen -
noch lange schmecke ich
das Quellwasser

Stille -
verbunden sein
im Schweigen

Wiedersehen -
neben der Fröhlichkeit
liegt Schatten 

 

Mühsame Schritte -

sein Schatten läuft

ihm weit voraus

 

Abendspaziergang -

ein alter Mann studiert

Langeweile

 

Herbstsonne

ich möchte

dich festhalten

 

Aussichtsturm

für einen kleinen Jungen

die ganze Welt


Hochzeitstag

wir inmitten

wilder Lupinen


Nach dem Sturm

der Klageruf

einer Wachtel


Sommerhitze

selbst die Fliege

ermattet


 









Christa Beau


SMS -
mit dem Finger die Lüge
wegdrücken

Beziehungsbruch
ich trete
aus ihrem Schatten

 Sommerende - 
 die Terassenstühle
 eingewebt  

Frühjahrsputz
die Zeit
vom Schrank wischen

Schneeschmelze...
im überschwemmten Garten
mein Himmel 

Abendspaziergang...
der Duft
reifer Felder


Am Ostseestrand -
ich finde einen Platz
auf Wolke sieben

Wohnungswechsel 

ankommen im Licht 
neuer Räume

Besuch...
ich öffne die Tür
in meine Welt


Sternenlose Nacht - 
ein geplatzter Traum nässt
das Kopfkissen


Nach der Gartenparty

Mondlicht füllt

die leeren Gläser

 

 

Intensivstation

zwischen Monitoren

sein schweres Atmen


Sturmnacht

das Schreibpapier wieder

und wieder zerknüllt

 

 

 

 

Johanna Klinghofer


E-Mail vom Enkel

Englischprüfung bestanden

I love you



Rotschwäzchenheirat -
der Pappelblütenschnee polstert
das wartende Nest


 Flucht der Wolken 
gezogen und geschoben,
der Sturm entscheidet


Hinterm Altenheim - 
im violetten Klee
Dürers Feldhase  
   
 Wolken - 
im Himmelswald streichelt
die Sonne das Blau

Regenbogen schmückt
Himmel und Erde zugleich - 
lass mich aufsteigen

Geheime Wünsche...
eine Sternschnuppe verglüht
hinter der Tanne 

 

Kusswechsel -

über die Fastnachtbrücke

balanciert ein Herz

 

Herbstmusik

zum Eicheltrommeln klopft

der Specht den Takt

 

Hühnergott...

meine Sehnsucht

nach dem Meer



 

Inge Winkelmann

 


Frische Späne -
vor dem Hochhaus
fallen Bäume 


Alte Liebe
an der Haustür duften
Blumen

 Sehnsucht -
der Regenbogen
über dem Wasser

  
 Silvester -

 im bunten Sternentanz
 Schall und Rauch

Balkongast -
die junge Amsel singt mir
ihr erstes Lied



Ein neuer Morgen
ich zwitschere
mit den Vögeln



Im Sonnenschein
unterm  Regenbogen
mein Hund



Auf dem Friedhof -
unter Tannenzweigen
ein Hauch von Leben 


Raser

im Caprio auf der Landstraße.

Fort der Hut.

 

 

 

Petra Taubert
 

Ein mutiger Frosch

sonnt sich - im Storchennest

klappert's

 

Altes Stasihaus -

ein Rotfuchs

schleicht umher

 

Am dürren Ast...

fünf Eichenblätter

halten einander

 

Es hält

das Spinnennetz

im kühlen Abendwind 

 

Wunderkerzen

Kinderaugen spiegeln

Neujahrswünsche

 

Storch im Anflug

im Schnabel zappelt

Futter

  





Martina Müller



Drückende Schwüle - 
aus Quellwolken fliehen
erste Tropfen

 Auftakt -
Kopfsprung
ins Lied

 Winterkälte -
 das einzig Heiße
 eine Träne

 Verweht vom Herbstwind - 
dein Gruß
auf dem losen Blatt 

Auge in Auge...
die Stille
dehnt sich

Unsichtbare Last - 
dein falsches Wort
hallt nach

Verstehen...
ins Schweigen
lächeln

 

Schottenkaro -

der Wind kennt

keinen Respekt

 

Gondelfahrt

hoch über der Themse

dem Licht ein Stück näher


Wetterwechsel

zerrupft das Feuerrot

erster Mohnblüten

 

 

Grazyna Werner


Brücke zum Himmel…
wie ein Feuerwerk letzte
Sonnensterne 


Sonne am Abend…
in fremden Farben
die Stadt


 
Im Garten
ein Liegestuhl – einsam
unter Blättern

 Einzug des Winters.
An nackten Quittenzweigen
letzte Früchte.


Moment der Stille.
über den Feldern tanzen
silberne Tauben.


Die Wolken filtern
Sonnenstrahlen wie Fächer.
Licht auf der Erde.

Bei Sonnenaufgang
märchenhaft bunter Himmel.
Wo ist mein Pinsel?


Septembermorgen - 
in Baumzweigen verfangen
glänzender Vollmond

Bleistiftlinien - 
auf weißen Blättern
neue Welten 

 

Eiskalter Morgen -

karminrot fließt die Sonne

vom Dach

 

Abend

der dunkelblaue Himmel

fließt ins Seewasser

 

 

Dorothea Philipps

 

Spurenwechsel

mein Atem stockt

im Lichterfluss

 

Genuss -

ein Riesenkürbis erobert

meine Küche

 

Funkeln im Wasser

ein Nutria hascht

Sonnenstrahlen

 

Farbspiele

auf den nachtdunklem Wasser

tänzeln Lichtsplitter

 

Zwischen Grashalmen

ein Ballon startet

in meine Welt

 

 

Uschi Schwanse

 

Goldrausch -

die Forsythien im Park

voller Blüten

 

Trinkertreff

ohne Vorurteil rundum

Schneeglöckchen

 

Gepierct, tätowiert

liebevoll

umfasst er sein Kind

 

Ein spättischer Knicks.

Dann verspeist die Elster

den Rosenkäfer


Fünf Minuten...

der Pflegedienst geht

zur Nachbarin


Bunawerk

ein Lichtermärchen

bei Nacht



Ursula Safar


Dämmerung zeichnet

Schatten an leere Wände -

Trauer kehrt zurück


Morgensonne malt

Kringel auf die Bettdecke -

Hunger auf den Tag


im Radio Musik

aus vergangenen Tagen -

ich tanzte mit dir


Kastanienblüten

schneien aus der Krone

auf tote Äste


 

 

Petra Eichfeld

 

Regenschwaden

mein Auto im Schlepptau

von Rücklichtern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[ Besucher-Statistiken *beta* ]